PureVPN – Sehr breit aufgestelltes VPN

PureVPN Test
PureVPN überzeugt im Test

PureVPN ist ein VPN-Anbieter, der sich schon einige Jahre auf dem Markt bewegt und damit bestens etabliert ist. Die ersten kostenpflichtigen Angebote wurden 2007 geschaffen. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Hongkong.

Lobend erwähnen muss man, dass dieser Dienst seine Software und Apps selbst entwickelt hat, also keine Drittanbieter die Finger im Spiel haben. Das spricht für die Sicherheit, die man zu erwarten hat.

Entsprechend garantiert der Anbieter auch, dass die eigenen Daten sicher sind und nur intern verarbeitet werden. Dazu kommt eine strenge Zero-Log-Regelung, die man verspricht.

Stärken von PureVPN

Bei diesem Provider fallen vor allem die folgenden Aspekte positiv ins Auge:

  • Mit einem Konto kann man 5 Geräte nutzen
  • Kompatibilität mit über 20 Endgeräten
  • Große Serverlandschaft mit mehr als 500 Servern
  • Server können nach Belieben gewechselt werden
  • Kein Limit bei Bandbreite und Datenlimit
  • Hohe Verfügbarkeit (99,9 % garantiert)
  • VPN-Verschlüsselung mit 256 bit
  • Strenge Zero-Log-Regelung
  • Schutz gegen IPV6 und DNS-Leck
  • 7-tägige Geld-Zurück-Garantie

Weiter zu PureVPN

Split-Tunneling

Ein interessantes Feature, das PureVPN anbietet, ist das sogenannte Split-Tunneling. Dabei kann man wählen, welche der Daten über das VPN verschlüsselt und welche über die herkömmliche Internetverbindung unverschlüsselt übertragen werden sollen. Damit lässt sich im Einzelfall die Verbindungsgeschwindigkeit noch einmal optimieren.

Endgeräte und Betriebssysteme

Dieser VPN-Dienst wartet mit einer hohen Kompatibilität auf, was Geräte und Betriebssysteme betrifft.

Neben den üblichen Systemen wie Windows, Mac, iOS, Android und Linux können auch Konsolen, SmartTV, Roku, Amazon Fire, Chromecast und Router mit VPN geschützt werden, inklusive HP WebOS, Blackberry, Boxee Box und DD-WRT.

Natürlich gibt es die passenden Apps im AppStore für das iPhone bzw. iPad und auf Google Play.

Geschwindigkeit

Nicht nur, dass PureVPN eine Verfügbarkeit von 99,9 % garantiert, spricht für die Zuverlässigkeit. Auch die Geschwindigkeiten überzeugen auf der ganzen Linie.

Bei unseren Tests konnte kein nennenswerter Leistungsverlust festgestellt werden. Ob es sich aber um den schnellsten VPN-Dienst handelt, wie man (ebenso wie andere Anbieter) für sich in Anspruch nimmt, bleibt dahingestellt. Grundsätzlich sind die Server aber schnell und leistungsfähig.

Bei anderen Tests wie von bestvpn.com wurden Einschränkungen bei der Upload-Geschwindigkeit festgestellt. Diese könnten aber auch nur temporär gewesen sein.

Server

PureVPN verfügt über ein gut ausgebautes Server-Netzwerk, das mehr als 80.000 anonyme IP-Adressen bereitstellt. Das ist eine ganze Menge. Mehr als 500 Server in 141 Ländern kommen zusammen, damit ist man hinter dem Marktführer HideMyAss ganz vorne mit dabei. Die Server verteilen sich über die ganze Welt, so dass man damit schon eine Menge anfangen kann – auch unterwegs.

Die Server teilen sich wie folgt auf:

Europa – 249 Server
Nordamerika – 150 Server
Asien – 80 Server
Afrika – 36 Server
Ozeanien – 34 Server
Südamerika – 26 Server
Zentralamerika – 8 Server

In Deutschland gibt es Server in Nürnberg, München und in Hessen. Diese verschlüsseln mit PPTP, L2TP, SSTP und IKEv2 sowie teilweise auch auf Basis von OpenVPN-UDP und OpenVPN-TCP.

Datenschutz und Logging

Es wird für ein Konto der Name, die E-Mail-Adresse und aus bestimmten Ländern auch die Telefonnummer verlangt.

PureVPN weist daraufhin, dass es in Hongkong keine Pflicht zur Datenspeicherung gibt. Das ist auch ein Grund, warum man sich für den Firmensitz dort entschieden hat.

Man sichert auf dieser Basis auch zu, dass die Aktivitäten der User nicht verfolgt werden und man eine strenge Zero-Log-Philosophie verfolgt.

Preise von PureVPN

PureVPN Preise
PureVPN gibt es in drei Preispaketen

Dieses VPN gibt es in drei Paketen: für einen Monat, für ein Jahr oder für zwei Jahre.

1 Monat = 10,95 US-Dollar
1 Jahr = 65,40 US-Dollar
2 Jahre = 78,00 US-Dollar

So gesehen ist vor allem das 2-Jahres-Paket mit umgerechnet einem Monatspreis von nur 3,25 US-Dollar äußerst attraktiv.

Add-Ons

Zusätzlich kann man drei Add-Ons für kleines Geld (jeweils 0,99 $ pro Monat) buchen:

  • NAT Firewall für noch mehr Sicherheit
  • Eine fest zugeordnete IP
  • Eine fest zugeordnete IP mit DDoS Schutz

Zahlungsarten

Sehr positiv sticht auch ins Auge, dass es eine Vielzahl von Zahlungsmöglichkeiten gibt. Angefangen von Kreditkarten wie Visa, Mastercard und American Express über Payment Walls wie giropay bis hin zu CoinPayments und Gift Cards.

Weiter zu PureVPN

Fazit zu PureVPN

PureVPN ist ein VPN-Anbieter mit sehr vielen Vorzügen und einer, der in vielerlei Hinsicht angenehm breit aufgestellt ist. Die Infrastruktur ist hervorragend ausgebaut, die Geschwindigkeiten überzeugen. Interessant ist vor allem der Standort Hongkong, der den Nutzern die Gesetzgebung betreffend den ein oder anderen Vorteil mitbringt.

Die Geld-Zurück-Garantie gilt sieben Tage lang, damit liegt man zwar hinter HideMyAss und anderen Diensten (30 Tage) zurück, trotzdem sollte das locker ausreichen, um den Dienst ausreichend zu testen.

Preislich ist dieser Dienst vor allem im 2-Jahres-Paket sehr attraktiv. Wer sich also länger binden und dabei Geld sparen möchte, ist hier an einer guten Adresse.