VPN Server

HideMyAss VPN Server
HideMyAss verfügt über eine beeindruckende Anzahl an VPN Servern

VPN Server von HideMyAss

Die VPN Server von HideMyAss sind ein starker Trumpf. Kein anderer VPN-Anbieter weltweit hat eine derart große, überzeugende und leistungsstarke VPN-Infrastruktur am Start.

Aktuell betreibt HideMyAss 940 VPN-Server an 350 Standorten in 190 Ländern. Diese Serverlandschaft wird ständig ausgebaut. Immer wieder überrascht HideMyAss mit der Nachricht, dass neue VPN-Server aufgenommen worden sind und neue Länder dazugekommen sind.

Warum sind viele VPN-Server für HideMyAss wichtig?

HideMyAss wächst damit auch mit der Anzahl der Kunden. Dieser Wachstum an Servern ist wichtig für den Erfolg und die Qualität. Denn nichts ist für den Kunden ärgerlicher als überlastete VPN-Server, die keine schnelle Verbindung mehr zulassen. Das will HideMyAss mit einer starken Infrastruktur ausschließen.

Die Vielzahl an VPN-Servern hat für die Kunden auch den Vorteil, dass man eben dann, wenn in einem Land ein Server überlastet ist oder ausfällt, auf einen anderen ausweichen kann. Deshalb ist HideMyAss auch in den wichtigsten Länder mit mehreren Standorten und vielen Servern vertreten.

Fazit: Das VPN-Netzwerk von HideMyAss sind zuverlässig und leistungsfähig. HideMyAss sorgt mit einem ständigen Ausbau der Infrastruktur für die Sicherung der Qualität.

Die VPN-Server von HideMyAss im Überblick:

Europa: 333 VPN-Server mit 45.978 IP-Adressen

VPN-Länder:
Aland Inseln, Albanien, Österreich, Weißrussland, Belgien, Bosnien, Bulgarien, Kroatien, Zypern, Tschechische Republik, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Georgien, Deutschland, Griechenland, Ungarn, Island, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Mazedonien, Malta, Moldawien, Montenegro, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweden, Schweiz, Türkei, Ukraine, Großbritannien

Afrika: 53 VPN-Server mit 6.810 IP-Adressen

VPN-Länder:
Algerien, Angola, Benin, Botswana, Burkina Faso, Burundi, Kamerun, Kapverden, Zentralafrika, Tschad, Comoros, Kongo, Elfenbeinküste, Djibouti, Ägypten, Eritrea, Äthiopien, Gabon, Gambia, Ghana, Guinea, Kenia, Lesotho, Liberia, Libyen, Madagaskar, Malawi, Mala, Marokko, Mosambik, Namibia, Niger, Nigeria, Ruanda, Senegal, Seychellen, Sierra Leone, Somalia, Südafrika, Sudan, Swaziland, Tansania, Toga, Tunesien, Uganda, Sambia, Simbabwe u.a.

Asien: 69 VPN-Server mit 10.876 IP-Adressen

VPN-Länder:
Afghanistan, Armenien, Aserbaidschan, Bahrain, Bangladesh, Brunei, China, Hong Kong, Indien, Indonesien, Irak, Iran, Israel, Japan, Jordanien, Kuwait, Libanon, Malaysia, Myanmar, Oman, Palästina, Philippinen, Katar, Saudi-Arabien, Singapur, Südkorea, Syrien, Taiwan, Thailand, Vereinigte Arabische Emirate, Vietman, Jemen u.a.

Zentralamerika und Südamerika: 21 VPN-Server mit 2.481 IP-Adressen

VPN-Länder:
Costa Rica, Panama, Argentinien, Brasilien, Chile, Uruguay u.a.

Nordamerika: 436 VPN-Server mit 57.224 IP-Adressen

VPN-Länder:
Kanada, Mexiko, USA u.a.

Ozenanien: 33 VPN-Server mit 4.459 IP-Adressen

VPN-Länder:
Australien, Kiribati, Neuseeland, Palau, Vanuatu u.a.

 

VPN-Server in Deutschland

HideMyAss betreibt auf deutschem Boden 32 VPN-Server mit 3.852 IP-Adressen.

Die Serverstandorte sind München (6 Server / 620), Nürnberg (8 / 997), Düsseldorf (2 / 251), Berlin (3 / 369) und Frankfurt (12 / 1429). Dazu kommt noch ein virtueller deutscher VPN-Standort, der sich in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia befindet.

Mit dieser Infrastruktur ist HideMyAss auch in Deutschland gut aufgestellt. Die Knotenpunkte sind über das ganze Land verteilt, das ermöglicht geografisch kurze Verbindungen und auch schnelle Datenübertragungen über den sicheren VPN-Tunnel.

HideMyAss VPN Server Netzwerk
HideMyAss baut das eigene VPN Server Netzwerk ständig aus

 

Stand: 31.12.2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.